Mehr, als du glaubst

Jeden Morgen wachst du mit dem selben Menschen auf. Mit dir. Du öffnest deine Augen und schon ist alles da: die üblichen Gedanken, Gewohnheiten und Sorgen. 

Zum Abitur bekam ich einen Fallschirmsprung. Ich freute mich, doch war überzeugt, es nicht zu tun. 4500 Meter über der Erde aus einem Flugzeug zu springen, sprach gegen jeden meiner Instinkte. 

Dennoch stieg ich ein und während der Zeiger des Höhenmesser sich drehte, erfüllte mich eine unerwartete Ruhe. Ich hatte abgeschlossen mit meinen Zweifeln und würde gleich etwas wagen, das ich mir nicht zugetraut hatte. 

Ich sprang. Und bescherte mir das, bis dahin, eindrucksvollste Erlebnis meines Lebens. 

Am nächsten Morgen wachte ich auf. Meine Gewohnheiten, meine Sorgen, nichts hatte sich verändert – außer einer leisen Stimme, die flüsterte: Du kannst mehr.

Es müssen nicht immer große Dinge sein: Das Gespräch, das du vor dir herschiebst. Das Projekt, das du dir nicht zutraust. Die kleine Veränderung, die den Stein ins Rollen bringt – sie alle können dir zeigen, was du kannst: mehr, als du glaubst. 

Womit überraschst du dich heute?